deensvtr

Mädelstrip

Artikel bewerten
(5 Stimmen)
Ob dem deutschen Verleih wohl bewusst war, dass man den Titel „Mädelstrip“ auf zweierlei Art lesen kann?
 
Vielleicht war das aber auch Absicht. Und das wohl in der Hoffnung, ein paar Zuschauer zu locken, aber wie sagt schon ein Kolumbianer zu Goldie Hawn und Amy Schumer? Sie müssten sich beide keine Sorgen machen, als Sexsklaven zu enden, weil sie zu alt und zu hässlich sind. Immerhin: Der Film verfügt über Selbstironie.
 
Entführt
 
Emily (Amy Schumer) wird von ihrem Freund verlassen, aber davon möchte sie sich den Trip ihres Lebens auch nicht kaputtmachen lassen. Sie hat eine Reise nach Ecuador gebucht – und die lässt sich nicht stornieren. Da sie niemand begleiten will, drängt sie schließlich ihre Mutter (Goldie Hawn), mit ihr nach Südamerika zu fliegen. Die ist eigentlich gar nicht davon begeistert, da sie sich für ein Abenteuer zu alt wähnt. Zudem ist sie ohnehin sehr auf Sicherheit bedacht. Aber dann lässt sie sich breitschlagen.
 
Das Resort zu verlassen, kommt Emilys Mutter aber gar nicht in den Sinn, bis ihre Tochter sie bedrängt. Denn immerhin hat sie einen attraktiven Mann kennengelernt, der beiden Frauen das Land zeigen will. Was für eine Gelegenheit – um entführt zu werden! Das Schicksal droht den beiden Frauen, die flugs die Flucht ergreifen, aber irgendwie vom Regen in die Traufe kommen …
 
Goldie Hawns Rückkehr
 
Für Goldie Hawn ist dies der erste Film seit 15 Jahren. Das Studio wollte sie eigentlich gar nicht, aber Amy Schumer bestand darauf, dass Hawn für die Mutterrolle engagiert wird. Sie drohte sogar, selbst aus dem Projekt auszusteigen, wenn man ihrem Wunsch nicht nachkäme. Letzten Endes hat es sich gelohnt, denn die Chemie der beiden Frauen trägt den Film schon ganz gut. Muss sie auch, denn inhaltlich ist eigentlich nicht viel geboten. Am Kuriosesten ist sicherlich noch, dass man den Inhalt des Films zusammenfassen und klingen lassen kann, als sei er ein ernsthaftes Entführungsdrama – oder ein Actionfilm.
 
 
Letzten Endes ist er eine Slapstick-Komödie, die aber immerhin ein paar Gewaltspitzen hat, wenn Emily sich verteidigt. Ob nun freiwillig oder versehentlich, das lassen wir mal dahingestellt. Es sorgt aber zumindest für eine Eskalation der Situation. Generell versteht sich das Skript darauf, immer neue Probleme und Hindernisse zu präsentieren, so dass die Geschichte rasant erzählt wird, kein Leerlauf aufkommt und dementsprechend auch jeder Anflug von Langeweile vertrieben wird. Das macht die Mischung aus Humor und Action, die auch sein muss, weil die Geschichte eigentlich unendlich flach ist. Und das gilt nicht nur für den Entführungsplot, sondern auch für den zu lösenden Konflikt zwischen Mutter und Tochter.
 
Derb-zotig
 
Der Humor zielt schon auch mal unter die Gürtellinie oder driftet total ins Absurde ab (Stichwort: Bandwurm), aber das zumindest mit solcher Chuzpe, dass man nur zustimmend mit dem Kopf nicken kann – gleich, nachdem man laut aufgelacht hat. Nicht jeder Gag bei „Mädelstrip“ funktioniert, aber es gibt doch eine große Menge an spaßigen Momenten, die manchmal auch recht böse sind. Man denke hier nur an die wundervolle Nebenfigur Roger, der von „Law & Order: SVU“-Star Christopher Meloni gespielt wird und sich wie Indiana Jones gebärdet, aber eigentlich von Tuten und Blasen keine Ahnung hat.
 
Gehaltvoll ist „Mädelstrip“ nicht. Der Film ist Fast Food. Schnell gesehen, flott verdaut, noch schneller vergessen. Aber während er läuft, ist er durchaus unterhaltsam, wenn man mit seichter Comedy kein Problem hat.
 
 
Fazit
 
Das Nichts an Geschichte wird von den beiden Stars getragen. Darüber hinaus gibt es ein paar gelungene Nebenfiguren – Christopher Meloni und Joan Cusack punkten hier am meisten –, so dass sich ein durchaus amüsantes Filmerlebnis einstellt. Nur allzu große Erwartungen darf man an eine Slapstick-Komödie wie diese natürlich nicht stellen.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Ready Or Not - Kinostart: 26.09.2019 Drum prüfe, wer sich ewig bindet... In „Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“ ...   ... erlebt eine junge Frau eine blutige Hochzeitsnacht, die knackig-kurzweilige Unterhaltung zwischen knisternder Spannung und böser Komik bietet.   Bizar...
Hampstead Park Die Geschichte von „Hampstead Park – Aussicht auf Liebe“ begann im Jahr 2007, ...   ... als Harry Hallowes Schlagzeilen machte. Der Mann lebte tatsächlich unter recht primitiven Umständen im Hampstead Park, was den Produzenten Robert Bernstein faszinierte. Er wol...
Ein Dorf zieht blank - Kinostart: 16.08.2018 Der Trailer und die Werbekampagne wollen uns diesen Film als ...   ... knackige Komödie über eine ungewöhnliche Protestaktion im ländlichen Frankreich verkaufen. Aber dieser Film erzählt mehr als bloß eine Geschichte. Und nicht alle diese Geschichten sind nur ...
Zu guter Letzt Hollywood-Grande-Dame Shirley Maclaine (“Das Appartment”) spielt die kontrollsüchtige, dauerhaft schlecht...   ... gelaunte Harriet Lauler in Mark Pellingtons Dramedy “Zu guter Letzt”. “Es gibt vier Elemente, die nötig sind, um einen großartigen...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Jonathan Levine
  • Drehbuch: Katie Dippold
  • Besetzung: Goldie Hawn, Amy Schumer
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…
os019 hnews header
Endlich wieder Glamour, endlich wieder Popcorn-Feeling, endlich wieder erfahren, welche Filme für die Academy besonders hervorgestochen sind – ja, es…
hnews gg019 header
In der Nacht zum 07. Januar 2019 fand in Los Angeles wie in jedem Jahr die Verleihung der „Golden Globes“ statt. Und das bereits zum 76. Mal.…
hnews moma
Bei einer Benefitzveranstaltung des Museum of Modern Art 2018 ehrten Robert De Niro, Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Emily Mortimer und weitere Stars…
hnews joker
Nachdem Alec Baldwin letzten Monat den Cast verlassen hatte, übernimmt Brett Cullen die Rolle von Thomas Wayne im kommenden "Joker"-Film. Joaquin…
hnews hbfm18
Freddie Mercury, der legendäre Rocksänger der Siebziger und Achtziger Jahre, wurde heute vor zweiundsiebzig Jahren auf der Insel Sansibar (heute…