deensvtr

Bo und der Weihnachtsstern

Artikel bewerten
(18 Stimmen)
Nach gut zweitausend Jahren bereichert Sony Pictures Animation nun die ...
 
... Weihnachtsgeschichte um sprechende Tiere. Sprechende Tiere sind nämlich witzig. Und weil sprechende Tiere witzig sind, lässt man sie in „Bo und der Weihnachtsstern“ ganz viel sprechen.
 
Still und starr ruht hier nichts
 
Vor fast 40 Jahren hat Disney den Kurzfilm „Der Esel von Bethlehem“ (im Original „The small one“) veröffentlicht. Weil er leider nur ein Kurzfilm war, ist dieses kleine Meisterwerk heute leider fast vergessen. In diesem Film konnten Tiere nicht sprechen. Dieser Film dauerte bloß eine knappe halbe Stunde. Aber er erzählte eine wunderschöne Geschichte und vermittelte auf unaufdringliche Weise den Geist von Weihnachten für die ganze Familie. In „Bo und der Weihnachtsstern“ spricht der Esel. Es spricht auch sein bester Freund, Dave die Taube. Die Kamele der drei Weisen sprechen. Die Hunde des bösen Kriegers sprechen. Es sprechen die Kuh, das Pferd und die Ziege im Stall.
 
Das Schaaf Ruth spricht und die Wüstenspringmaus spricht auch. So ziemlich jedes Tier, das in diesem Film vorkommt, spricht ebenfalls. Tatsächlich bekommt man außer sprechenden Tieren nicht allzu viel geboten in den 86 Minuten die dieser Film dauert. Nun sind sprechende Tiere weder ungewöhnlich noch für sich genommen etwas Schlimmes. Nemo und Dorie sprachen unentwegt während ihrer Suchen nacheinander. Aber die hatten auch witzige Dialoge. Über die Dialoge in „Bo und der Weihnachtsstern“ können nur sehr kleine Kinder lachen, wenn sie von Limo und Popcorn ein Zucker-High haben.
 
Als die Taube erklärte, „Nazareth kann mich an meinen Schwanzfedern küssen“ war nicht mal von den kleinsten Besuchern der Pressevorführung eine Reaktion zu hören. Und als die Kamele der drei Weisen statt „König der Juden“ doch tatsächlich „König der Schuhe“ verstanden haben, blieb es auch ruhig im Saal. Verständnislose Blicke erzeugen kein Geräusch.
 
… der Engel aber sagte, „Fürchtet Euch nicht“
 
Aber nicht nur die Tiere sprechen. Auch die heilige Familie hat viel zu besprechen. Bibelverfilmungen haben ja oft das gleiche Problem: Manches was in der Bibel steht, wirkt in einer ganz konkreten Darstellung oft profan oder sogar lächerlich. Aber selbst Peter O’Toole als gleich drei Engel in John Hustons Bibelverfilmung wirkt geradezu erhaben, verglichen mit der peinlichen Szene in diesem Familienfilm, wenn Maria einem verwirrten Josef erklären muss, warum sie am Hochzeitstag bereits schwanger ist. Vor und während der Herstellung eines Filmes wie „Bo und der Weihnachtstern“ finden Dutzende Meetings statt.
 
 
Es gibt Meetings zum Drehbuch, zur Produktion, zum Rohschnitt, zum Endschnitt, usw. Man muss sich wirklich wundern, warum nie jemand gefragt hat, ob man eine Szene, in der Josef bestürzt Marias Schwangerschaftsbauch entdeckt, wirklich unbedingt in einem Film zeigen muss, der ganz klar für kleine Kinder gemacht wurde. Dabei hätte man dann auch zur Sprache bringen können, ob Herodes‘ schwertschwingender Kindsmörder gar so oft gezeigt werden muss. Oder ob er wirklich so grausam enden muss. Einige der kleineren Kinder während der Pressevorführung waren selbst Minuten nach dieser Szene noch auffallend still.
 
Holder Knabe im lockigen Haar
 
Wir haben in diesem Film also viele sprechende Tiere. Aber wie sehen sie aus? Was animierte Tiere betrifft, sind die Kinogänger in den letzten Jahren einen gewissen Standard gewöhnt. Bei Pixar hat man es vor einiger Zeit sogar geschafft, Dories Vater eine überzeugende Halbglatze zu verpassen. Und der war immerhin ein Fisch. Die Animation von Bo und seinen Freunden ist nicht annähernd auf dem gleichen Niveau. Auch die Personen, die Gebäude und die Hintergründe wirken nicht überzeugend. Der Stall in dem die Krippe steht, wirkt trotz der Tiere darin seltsam unbelebt. Und warum bitteschön hat der neugeborene Jesus braune Augen?
 
 
Fazit
 
„Bo und der Weihnachtsstern“ ist ganz klar ein Film für ein sehr junges Publikum. Zu klein sollten die Kinder aber auch nicht sein, denn diese könnten von der einen oder anderen Sequenz überfordert werden. Wer auf Nummer sicher gehen will, schaut sich mit seinen Kindern den Disney-Klassiker „Der Esel von Bethlehem“ im Internet an. Der ist tatsächlich für die ganze Familie geeignet.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Sing Der Titel ist Programm. In dem Film Sing tragen 65 Hits den Zuschauer einmal quer durch die letzten 30 Jahre der Popmusik und bieten so ein unterhaltsames Familienkino-Erlebnis.   Das Theater als Ort der Begegnung   Es erscheint etwas paradox, dass sich gerade ein digital animierter...
Ritter Rost 2 - Das Schrottkomplott Vier Jahre nach dem ersten Film kehren Ritter Rost und seine Freunde zurück – optisch unverändert, aber sprachlich dann doch etwas neu.   ... Wurde Ritter Rost im Jahr 2013 noch von Rick Kavanian gesprochen, so leiht nun Christoph Maria Herbst dem wackeren Helden sein markan...
Burg Schreckenstein 2 Im Jahr 2016 kam der erste Teil in die Kinos und war wie nicht anders zu erwarten ...   ... ein durchaus respektabler Erfolg. Hierzulande hat man mit der Verfilmung von erfolgreichen Kinderbuchreihen schon einige gute Erfahrungen gemacht. Die setzten sich auch mit „Burg Schrecken...
Die Schlümpfe 3 In den Jahren 2011 und 2014 erlebten die Schlümpfe Abenteuer in der echten Welt. Die Kombination aus ...   ... Live-Action und computergenerierten Schlümpfen war erfolgreich, wobei der zweite Teil schon deutlich weniger Zuschauer ins Kino lockte. Darum überlegte man wohl auch...

Weitere Informationen

  • Kritik-Autor/in: Walter Hummer
  • Regisseur: Timothy Reckart
  • Drehbuch: Carlos Kotkin
  • Stars: Oprah Winfrey, Zachary Levi
hnews tdca
Was für eine Knaller-Besetzung! Wie das US-Branchenblatt "Variety" schreibt, soll Leonard DiCaprio im neuen Film von Quentin Tarantino mitspielen.…
gg018 mag header
Die Golden Globes 2018 waren so politisch wie noch nie zuvor. Fast alle Gäste trugen schwarz und einen "Time'sUp"-Anstecker. Damit zeigten sie sich…
hnews mdamon trauer
"Kent Damon hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren!" Diese weniger erfreuliche Mitteilung veröffentlichte Matt Damon´s Pressesprecher…
hnews jgblum
„Wenn man älter wird, geht ein Sommer nur so vorbei – bomb-ding, bomb-dang. Und dann ist es plötzlich September – bam-dat sca-dat – wissen Sie, was…
hnews hsolo rh
Ron Howard ist der Regisseur des immer noch titellosen “Star Wars”-Ablegers zu Han Solo. Dank Howard und dessen Twitter-Konto wissen wir, dass die…
hnews br 1
Am 27. Dezember 2018 kehrt eine der größten Musik-Ikonen aller Zeiten auf die große Leinwand zurück! In BOHEMIAN RHAPSODY verkörpert Rami Malek („Mr.…
hnews jfranco1
Elysium Bandini Studios ist in Hollywood einzigartig. Das Filmstudio produziert nämlich nicht für den größtmöglichen Gewinn, sondern für den guten…
hnews bond craig
Endlich gibt es Klarheit: Daniel Craig, der seit “Casino Royale” 2006 den smarten Agenten im Auftrag seiner Majestät mimt, wird noch einmal zu “007”!…
hnews 007 re
Fans von James Bond sollten sich den 8. November 2019 rot im Kalender markieren. Dann kommt der 25. Bond-Film ins Kino, wie “The Hollywood Reporter”…
laff srm header2
“Jetzt haben wir es geschafft, sind aber auch fast pleite”, lacht Gabriele Hayes, als FantasticMovies sie zur Premiere ihrer Dokumentation “Skid Row…
laff header1
Kurioserweise findet das Film Festival von Los Angeles nicht in Hollywood, sondern im ziemlich verschlafenen Stadtteil Culver City im Südwesten der…
hnews mioe
Regisseur Kenneth Branagh ist es gelungen, zur Neuverfilmung des Klassikers "Mord im Orient Express", nach dem gleichnamigen Bestseller von Agatha…
hnews duniverse
Das „Dark Universe“ wird uns das Fürchten lehren! Zum Kinostart von DIE MUMIE hat Universal Studios das geplante Filmuniversum rund um die legendären…
hnews mmia2a
"Mamma mia, here we go again" - unser liebster Musical-Film kommt zurück! Universal Pictures bringt nächsten Sommer die Fortsetzung zu "Mamma Mia" in…
hnews pmc1
Paul McCartney ist bereit, in See zu stechen! Der Sänger teilte auf seinem Twitter-Profil das erste offizielle Foto in Piraten-Kostüm. Mit langem…