deensvtr

Tabaluga - Der Film - Kinostart: 06.12.2018

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Schon 35 Jahre ist Tabaluga alt. Erfunden wurde er von einem Trio ...
 
Dem Sänger Peter Maffay, dem Sänger Rolf Zuckowski und dem Songwriter Gregor Rottschalk. Man dachte an ein Konzeptalbum, mit dem Tabaluga der Welt vorgestellt werden sollte. Doch der Erfolg von Tabaluga ging weit darüber hinaus, da er schon bald ein reges Eigenleben entwickelte. Eigene Animationsprojekte folgten, aber auch auf der Bühne war der Stoff als Musical sehr erfolgreich. Nun gibt es den großen Kinofilm, der – natürlich – auch ein Musical ist.
 
Auf der Suche nach dem Feuer
 
Als seine Eltern aus Eisland fliehen und vom bösen Arktos verfolgt werden, sterben sie, aber Tabalugas Mutter kann ihn noch nach Grünland bringen und dort dem Raben Kolk übergeben, der sich der Aufgabe annimmt, ihn großzuziehen. Die Jahre vergehen und Tabaluga wird größer, aber sein Feuer hat er noch immer nicht gefunden. Ein Drache, der nicht Feuer speien kann – das ist für den kleinen Tabaluga ausgesprochen frustrierend. Aber dann findet er eine Botschaft, die ihn glauben lässt, dass er sein Feuer in Eisland finden wird.
 
Zusammen mit seinem Freund, dem Glückskäfer Bully, macht sich Tabaluga auf nach Eisland, doch was ihn dort erwartet, weiß er nicht. Die Liebe vielleicht, aber auch größte Gefahr, giert Arktos doch danach, den letzten Drachen auszumerzen …
 
Phantasievolles Märchen
 
Es ist ein Märchen, das hier erzählt wird. Eines, das seine Wurzeln tief im Fantasy-Genre hat, und mit der Quest eines Helden beginnt, an deren Ende die Befreiung von einem Tyrannen steht. Das ist ein klassisches Szenario, das ältere Semester natürlich kennen, das für die eigentliche Zielgruppe des Films aber sicherlich neu ist. Und noch weit wichtiger: Es ist wirklich schön aufbereitet.
 
 
Denn die simpel gestrickte Geschichte hat eine Botschaft, die man jungen Menschen nicht früh genug beibringen kann. Anhand der Grünländer und der Eisländer, die die wildesten Vorurteile gegeneinander haben, zeigt der Film, wie lächerlich es ist, ganze Volksgruppen über einen Kamm zu scheren. Man muss die anderen kennen lernen, um wirklich sehen zu können, dass das, was eint, weit größer ist als das, was entzweit. Zugleich zeigt der Film, wie leicht sich Menschen – oder Fabelwesen – doch aufhetzen und aufstacheln lassen. Auch hier steckt eine Botschaft drin: Immer zu hinterfragen, was jemand wirklich bezweckt, der Agitation gegen andere betreibt.
 
Der moralische Kompass des Films ist makellos. Die Botschaft wichtig, die Art des Transports mehr als gelungen. Hier wird Kindern spielerisch gezeigt, was richtig und was falsch ist.
 
 
Einfache Animation
 
Die Animation ist gefällig, aber nicht mit den großen Hollywood-Produktionen vergleichbar. Man merkt hier schon an, dass mit weniger Budget gearbeitet werden musste. Die Designs der Figuren sind einfach gehalten, das ist durchaus in Ordnung. Die Farbpalette hätte aber etwas differenzierter sein könnten. Gerade Tabaluga hat ein Grün, das sich kaum von dem von Bäumen und Wiesen abhebt.
 
Stimmlich kann der Film punkten. Der kleine Drache wird von Sänger Wincent Weiss gesprochen, der das wirklich sehr gut macht. In weiteren Rollen hört man Yvonne Catterfeld, Rufus Beck, Rick Kavanian, Heinz Hoenig und Michael Bully Herbig. Letzterer spielt, der Name gibt es ja vor, Bully und hat damit die meisten Lacher auf seiner Seite.
 
 
Fazit
 
TABALUGA: DER FILM ist ein sehr sympathischer Film vor allem für kleine Kinder, aber so bezaubernd und hinreißend gemacht, dass auch ältere Zuschauer durchaus ihre Freude daran haben können. Die Gesangseinlagen sind spritzig und mitreißend. Es hilft hier, dass einige der Synchronsprecher ohnehin Sänger sind, aber auch Rick Kavanian als Schurke kann gesanglich durchaus überzeugen. Natürlich ist auch Peter Maffay mal zu hören. Alles in allem ein schöner Film für alle Fans des Drachen Tabaluga – egal, ob sie nun schon dem Kindergarten entwachsen sind oder nicht.
 
 
tbdf gewinn banner1a
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Ostwind - Aufbruch nach Ora Zwei Jahre nach dem zweiten Teil kommt nun auch die Adaption des dritten Romans in die Kinos.   Katja von Garnier hat sich erneut um die Inszenierung gekümmert und wartet hier mit traumhaft schönen Bildern auf. Denn auf dem Reiterhof Kaltenbach spielt der Film nur am Anfang und En...
Emoji - Der Film Emoji - der Film ist bunt, schrill und voller absurder Momente. Das einzige was ihm wirklich fehlt, ...   ... sind echte Emotionen. Das scheint paradox, ist aber im Grunde sehr passend.   Von einem kleinen Jungen der dazugehören wollte   In der Welt der Emojis geht es dar...
Matti & Sami - Kinostart: 19.04.2018 Neben all den kindlichen Hexen auf Reiterhöfen, verbrechenaufklärenden ...   ... Freundeskreisen und Gangs von Fußballern haben wir hier etwas sehr Seltenes: einen Kinderfilm, der in der Realität spielt.   Lügen wachsen wie Bambus   Matti ist ers...
Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier Die jungen Detektive sorgten erst in Buchform, dann im Fernsehen und seit einigen Jahren ...   ... auch im Kino für Spannung. Im mittlerweile fünften Kinofilm muss ein fast vollständig neues Team nicht nur ein Verbrechen aufklären, sondern auch noch ein Dinosaurierskelet...

Weitere Informationen

  • Kritik-Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Sven Unterwaldt
  • Drehbuch: Toby Genkel
  • Besetzung: Yvonne Catterfeld, Michael Herbig
hnews moma
Bei einer Benefitzveranstaltung des Museum of Modern Art 2018 ehrten Robert De Niro, Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Emily Mortimer und weitere Stars…
hnews joker
Nachdem Alec Baldwin letzten Monat den Cast verlassen hatte, übernimmt Brett Cullen die Rolle von Thomas Wayne im kommenden "Joker"-Film. Joaquin…
hnews hbfm18
Freddie Mercury, der legendäre Rocksänger der Siebziger und Achtziger Jahre, wurde heute vor zweiundsiebzig Jahren auf der Insel Sansibar (heute…
hnews tg2c
Jennifer Conelly soll neben Tom Cruise die weibliche Hauptrolle im "Top Gun" - Sequel spielen, welches 2019 in die Kinos kommen wird. Und zwar eine…
hnews dumbo tburton
Diese Woche hat Disney den Teaser-Trailer für seine neueste Live-Action-Adaption eines animierten Klassikers veröffentlicht: Dumbo. Basierend auf dem…
hnews 007ds
Daniel Craig wird als 007, der legendäre britische Geheimagent, zurückkehren. Und der mit dem Oscar® ausgezeichnete Regisseur Danny Boyle (Slumdog…
hnews 2019
2019 scheint gefühlt noch ziemlich weit weg zu sein, aber in Hollywood ist man schon jetzt damit beschäftigt, die nächsten Blockbuster zu…
hnews i5ds
Regisseur Steven Spielberg höchstpersönlich hat in seiner Dankesrede am 18.03.2018 bei den „Rakuten TV Empire Awards“ bestätigt, dass die…
hnews oscar2018
Die Oscars haben ihren 90. Geburtstag gefeiert. Und das politisch sehr korrekt und anfangs auch noch ziemlich unterhaltsam, doch dann wurde die…
bp mag header
Fans auf der ganzen Welt können Tom Cruise nun so nah sein wie nie zu vor, denn ab sofort betreibt er seinen ersten offiziellen Instagram-Channel…
hnews mm wof
Am 22. Januar 2018 ehrte die Handelskammer von Hollywood Disneys Minnie Maus offiziell mit einem Stern auf dem Hollywood „Walk of Fame“. Zu den…
hnews tdca
Was für eine Knaller-Besetzung! Wie das US-Branchenblatt "Variety" schreibt, soll Leonard DiCaprio im neuen Film von Quentin Tarantino mitspielen.…
gg018 mag header
Die Golden Globes 2018 waren so politisch wie noch nie zuvor. Fast alle Gäste trugen schwarz und einen "Time'sUp"-Anstecker. Damit zeigten sie sich…
hnews mdamon trauer
"Kent Damon hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren!" Diese weniger erfreuliche Mitteilung veröffentlichte Matt Damon´s Pressesprecher…
hnews jgblum
„Wenn man älter wird, geht ein Sommer nur so vorbei – bomb-ding, bomb-dang. Und dann ist es plötzlich September – bam-dat sca-dat – wissen Sie, was…