deensvtr

Ready Or Not - Kinostart: 26.09.2019

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Drum prüfe, wer sich ewig bindet... In „Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“ ...
 
... erlebt eine junge Frau eine blutige Hochzeitsnacht, die knackig-kurzweilige Unterhaltung zwischen knisternder Spannung und böser Komik bietet.
 
Bizarre Familientradition
 
Der große Tag steht vor der Tür. Die Liebe zwischen Grace (Samara Weaving) und Alex Le Domas (Mark O’Brien), seines Zeichens Spross einer Dynastie erfolgreicher Spielehersteller, soll offiziell besiegelt werden. Die Zeremonie findet auf dem herrschaftlichen Anwesen seiner Familie statt, deren Mitglieder sich offensichtlich nicht alle über den Zuwachs freuen. Die Braut jedoch lässt sich von abschätzigen Blicken nicht aus der Ruhe bringen und ist wild entschlossen, den Augenblick zu genießen.
 
Irgendwann am Abend ist es Zeit für einen alten Le-Domas-Brauch, dem sich jeder neue Angehörige stellen muss. Aus einem mysteriösen Kästchen darf Grace eine Karte ziehen, die festlegt, welches Spiel in der Hochzeitsnacht auf dem Programm steht. Dieses Mal heißt es Verstecken, und nur wenig später sucht sich die frisch Getraute ein stilles Plätzchen in der weitläufigen Villa. Als sie begreift, dass die plötzlich schwer bewaffneten Verwandten ihres Ehemannes sie nach dem Auffinden ermorden wollen, ist guter Rat teuer.
 
„Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“ umarmt die Absurdität der Prämisse von Anfang an und lässt rasch einen schwarzen Humor aufblitzen, den man in einem Survival-Horrorfilm nicht unbedingt erwarten würde. Statt einer ausgeklügelten Geschichte servieren die Regisseure Matt Bettinelli-Olpin und Tyler Gillett dem Zuschauer eine schnörkellose Hetzjagd auf begrenztem Raum, in der sich am Reißbrett entworfene Figuren tummeln.
 
Dass die Protagonisten lediglich rudimentäre Eigenschaften erhalten und manche überdeutlich als Karikaturen angelegt sind, ist allerdings nicht weiter schlimm. Denn zum einen fällt die Inszenierung erfreulich dynamisch aus. Zum anderen liefert Hauptdarstellerin Samara Weaving eine zupackende Performance ab, die den Betrachter zum Mitfiebern animiert. Scheint Grace zunächst mit der makabren Spielsituation überfordert, entwickelt die junge Frau mit der Zeit einen unbändigen Überlebenswillen und schwingt sich zu einer wehrhaften Gegnerin auf, ohne dabei superheldenhafte Züge anzunehmen.
 
 
Die Mischung macht’s
 
Die Idee, Spannung und sarkastischen Witz zu verbinden, hätte durchaus in die Hose gehen können. Der Film jongliert aber recht wirkungsvoll mit diesen beiden so gegensätzlichen Konzepten. Regelmäßig gibt es Momente, in denen der Nervenkitzel spürbar ansteigt. Etwa dann, als Grace dem unheimlichen Butler Stevens (John Ralston) in der Küche zu entwischen versucht. Das prunkvolle, labyrinthische, mit seinen nur schummrig ausleuchteten Gängen erdrückend wirkende Setting tut sein Übriges, um ein konstantes klaustrophobisches Gefühl zu produzieren.
 
Für Auflockerung sorgt nicht nur die teilweise betont ironische Musikuntermalung. Auch das mitunter groteske Verhalten der Le-Domas-Vertreter ruft so manchen Lacher hervor. Vor allem Alex‘ Vater Tony (Henry Czerny) und dessen ständig finster dreinschauende Schwester Helene (Nicky Guadagni) nehmen den eigentümlichen Hochzeitsbrauch, an den angeblich ein Fluch geknüpft ist, auf belustigende Weise ernst.
 
Für eine bissige Satire auf die Spinnereien und Maßlosigkeiten der Oberschicht ist „Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“ sicher etwas zu grob gestrickt. Wie der Horrorspaß die verrückten Schnösel durch den Kakao zieht, hat aber definitiv Unterhaltungswert, auch wenn an manchen Stellen etwas mehr Raffinesse wünschenswert gewesen wäre. Das bereits früh angedeutete übernatürliche Element nutzen die Macher, um im Finale ein kleines Splatter-Fest zu feiern. Das kann man plump und selbstzweckhaft finden. Gleichzeitig ist es mit Blick auf den bizarren, zwischen Grauen und Komik hin- und herpendelnden Überlebenskampf aber irgendwie nur konsequent.
 
 
Fazit
 
Wer keine hohen Ansprüche stellt und sich für garstig-amüsante Horrorkost begeistert, wird bei „Ready or Not – Auf die Plätze, fertig, tot“ auf seine Kosten kommen.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Alibi.com Für alle, die sich immer schon gefragt haben, wie wohl Opas Boulevardkomödie ...   ... für die Generation youtube aussehen könnte, kommt jetzt die Antwort aus Frankreich.   Ein ungewöhnlicher Mix   Jeder kennt mindestens ein paar dieser altmodischen Bo...
Wish Upon Nach „Annabelle“ nimmt sich Regiseur John R. Leonetti eines neuen Horrorstoffs vor, ...   ... der mehr noch als sein Erfolgsfilm aus dem „Conjuring“-Universum auf ein jugendliches Publikum zugeschnitten ist. Der Film basiert dabei lose auf der 1902 veröffentlich...
The Prodigy - Kinostart: 07.02.2019 Dein Kind, das unbekannte Wesen! In Nicholas McCarthys Horrorthriller ...   ... „The Prodigy“ beschleicht die Eltern eines hochbegabten Achtjährigen das Gefühl, dass ihr Sohn Böses im Schilde führen könnte. Aus dieser angestaubten Standardprämi...
Paddington 2 Paddington Brown, der peruanische Bär in London, ist wieder im Kino.   Und das wird vor allem Kinder freuen.   Bärenstarke Geschichte   Es gibt Kinderbücher, die wunderbar für Kinder geeignet sind, deren wahre Qualität man aber trotzdem erst ganz w&uum...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Christopher Diekhaus
  • Regisseur: Matt Bettinelli-Olpin
  • Drehbuch: Guy Busick
  • Besetzung: Samara Weaving, Adam Brody
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…
os019 hnews header
Endlich wieder Glamour, endlich wieder Popcorn-Feeling, endlich wieder erfahren, welche Filme für die Academy besonders hervorgestochen sind – ja, es…
hnews gg019 header
In der Nacht zum 07. Januar 2019 fand in Los Angeles wie in jedem Jahr die Verleihung der „Golden Globes“ statt. Und das bereits zum 76. Mal.…
hnews moma
Bei einer Benefitzveranstaltung des Museum of Modern Art 2018 ehrten Robert De Niro, Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Emily Mortimer und weitere Stars…
hnews joker
Nachdem Alec Baldwin letzten Monat den Cast verlassen hatte, übernimmt Brett Cullen die Rolle von Thomas Wayne im kommenden "Joker"-Film. Joaquin…
hnews hbfm18
Freddie Mercury, der legendäre Rocksänger der Siebziger und Achtziger Jahre, wurde heute vor zweiundsiebzig Jahren auf der Insel Sansibar (heute…
hnews tg2c
Jennifer Conelly soll neben Tom Cruise die weibliche Hauptrolle im "Top Gun" - Sequel spielen, welches 2019 in die Kinos kommen wird. Und zwar eine…