deensvtr

Der Hunderteinjährige

Artikel bewerten
(6 Stimmen)
Der auf dem Roman von Jonas Jonasson basierende Film „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ...
 
... war nicht nur in Schweden ein enormer Erfolg, sondern amüsierte europaweit die Zuschauer. Mangels eines weiteren Romans gibt es nun keine weitere Adaption, sondern eine ganz und gar eigenständige Fortsetzung, die ein Jahr später einsetzt. Allan ist mittlerweile 101 Jahre alt und denkt noch lange nicht ans Sterben.
 
Volkssoda!
 
Allan Karlsson feiert seinen 101. Geburtstag auf Bali. In seinen Sachen hat er etwas ganz Besonderes gefunden. Die letzte Flasche mit Volkssoda, die noch existiert. Dabei handelt es sich um eine russische Limonade, die auf dem Höhepunkt des Kalten Kriegs entwickelt worden ist und der US-Vorherrschaft an Zuckerwasser Konkurrenz machen sollte. Das führte zu einer der bemerkenswertesten und weitreichendsten Aktionen des Kalten Kriegs, an der auch Allan als Doppelagent, der bei beiden Seiten die Hände aufhielt, beteiligt war.
 
Allans Freund Julius erkennt das Potenzial dieser süchtig machenden Limonade und ist Feuer und Flamme, nach Berlin zu fahren, als er erfährt, dass Allan das Rezept in einer Zigarrenbox versteckt hat, die noch bei einer Freundin ist. Also machen sich die alten Herrschaften auf den Weg und werden auch von ihrem Affen Erlander begleitet, was zu allerhand Tohuwabohu führt.
 
Denn schon bald sind Russen, die CIA und auch ein Engländer hinter Allan her.
 
Wie man durch die Geschichte stolpert
 
Schon am Original war so amüsant, wie Allan Karlsson in seinem Leben in allerhand historische Ereignisse verwickelt war, aber eigentlich nie wirklich wusste, was um ihn gerade passiert. Dem trägt man nun auch in der Fortsetzung Rechnung, gibt es doch Rückblicke zu Zeiten des Kalten Krieges, als Allan sowohl auf Richard Nixon als auch auf den sowjetischen Premier Breschnew traf. Die Begegnung mit diesen beiden Herren führte zu einer der abstrusesten Geschichten des Kalten Kriegs, die nun nachwirkt. Denn Volkssoda hat noch immer das Potenzial, die Welt zu verändern. Oder zumindest jemanden reich zu machen.
 
 
„Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ ist im Grunde albern, wenn man sich die Geschichte auf der Zunge zergehen lässt. Er ist aber auch reichlich irre, wenn man bedenkt, wie viele Figuren aus welcher Motivation heraus auch immer hinter Allan her sind. Das ist eine Schnitzeljagd, die fast schon an „Eine total, total verrückte Welt“ erinnert, nur dass es eben etwas weniger Schatzsucher sind.
 
Ein gar nicht so junger, alter Herr
 
Wie schon beim ersten Teil begeistert das Sequel erneut mit Robert Gustafsson als Allan. Der 52 Jahre alte Schauspieler spielt hier deutlich älter – und das mit einem beachtlichen Alters-Make-up, das ihn wirklich wie 101 aussehen lässt. Dazu kommen die langsamen, steifen Bewegungen, die man mit alten Menschen eben assoziiert. Zudem ist Allan auch geistig ein wenig langsam – oder vielleicht auch nur einfach gestrickt. Auf jeden Fall stolpert er durch diese Geschichte und erinnert sich nur bisweilen an wichtige Dinge.
 
Unterlegt ist das Ganze mit einer beschwingten, dem Balkan zuzuordnenden Musik, die zwar nicht unbedingt das ist, woran man bei einem schwedischen Film als erstes denkt, aber doch gelungen das Geschehen untermalt.
 
Hervorragend sind auch die historischen Persönlichkeiten getroffen, die den realen Vorbildern wirklich ähnlichsehen.
 
 
Fazit
 
Der erste Teil war noch mehr eine Farce und in Teilen sicherlich lustiger, dieses Sequel hat aber das Herz auf dem rechten Fleck und bietet einige überdreht-irrsinnige Ideen, die im Zusammenhang mit der völlig versponnenen Geschichte gut funktionieren. „Der Hunderteinjährige, der die Rechnung nicht bezahlte und verschwand“ ist vergnügliche Unterhaltung ohne Längen.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Happy Burnout Wotan Wilke Möhring ist einer der interessantesten deutschen Schauspieler, der mühelos die Genres, aber auch ...   ... die Rollen wechselt. Ob „Tatort“-Kommissar, versoffener Fußballvater oder mittendrin im Körpertausch – er traut sich zumindest, immer...
Plötzlich Familie - Kinostart: 31.01.2019 Sean Anders kann bei seiner neuen Komödie „Plötzlich Familie“ aus ...   ... dem Vollen schöpfen, denn die Erfahrungen, die er in diesem Drehbuch verarbeitet hat, hat er selbst gemacht, als seine Frau und er beschlossen, gleich mehrere Kinder auf einmal zu ado...
Hampstead Park Die Geschichte von „Hampstead Park – Aussicht auf Liebe“ begann im Jahr 2007, ...   ... als Harry Hallowes Schlagzeilen machte. Der Mann lebte tatsächlich unter recht primitiven Umständen im Hampstead Park, was den Produzenten Robert Bernstein faszinierte. Er wol...
Der Junge muss an die frische Luft - Kinostart: 27.12.2018 Nach dem großen filmischen Erfolg von "Ich bin dann mal weg"...   dürfen wir uns jetzt auf die Verfilmung des zweiten Bestsellers von Hape Kerkeling freuen. Und erfahren, dass sich das Ausnahmetalent schon früh mit Kuchen und Lebensweisheiten beschäftigt hat. Aber ist d...

Weitere Informationen

  • Kritik-Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Mans Herngren
  • Drehbuch: Felix Herngren
  • Besetzung: Robert Gustafsson, Iwar Wiklander
hnews gg019 header
In der Nacht zum 07. Januar 2019 fand in Los Angeles wie in jedem Jahr die Verleihung der „Golden Globes“ statt. Und das bereits zum 76. Mal.…
hnews moma
Bei einer Benefitzveranstaltung des Museum of Modern Art 2018 ehrten Robert De Niro, Leonardo DiCaprio, Jonah Hill, Emily Mortimer und weitere Stars…
hnews joker
Nachdem Alec Baldwin letzten Monat den Cast verlassen hatte, übernimmt Brett Cullen die Rolle von Thomas Wayne im kommenden "Joker"-Film. Joaquin…
hnews hbfm18
Freddie Mercury, der legendäre Rocksänger der Siebziger und Achtziger Jahre, wurde heute vor zweiundsiebzig Jahren auf der Insel Sansibar (heute…
hnews tg2c
Jennifer Conelly soll neben Tom Cruise die weibliche Hauptrolle im "Top Gun" - Sequel spielen, welches 2019 in die Kinos kommen wird. Und zwar eine…
hnews dumbo tburton
Diese Woche hat Disney den Teaser-Trailer für seine neueste Live-Action-Adaption eines animierten Klassikers veröffentlicht: Dumbo. Basierend auf dem…
hnews 007ds
Daniel Craig wird als 007, der legendäre britische Geheimagent, zurückkehren. Und der mit dem Oscar® ausgezeichnete Regisseur Danny Boyle (Slumdog…
hnews 2019
2019 scheint gefühlt noch ziemlich weit weg zu sein, aber in Hollywood ist man schon jetzt damit beschäftigt, die nächsten Blockbuster zu…
hnews i5ds
Regisseur Steven Spielberg höchstpersönlich hat in seiner Dankesrede am 18.03.2018 bei den „Rakuten TV Empire Awards“ bestätigt, dass die…
hnews oscar2018
Die Oscars haben ihren 90. Geburtstag gefeiert. Und das politisch sehr korrekt und anfangs auch noch ziemlich unterhaltsam, doch dann wurde die…
bp mag header
Fans auf der ganzen Welt können Tom Cruise nun so nah sein wie nie zu vor, denn ab sofort betreibt er seinen ersten offiziellen Instagram-Channel…
hnews mm wof
Am 22. Januar 2018 ehrte die Handelskammer von Hollywood Disneys Minnie Maus offiziell mit einem Stern auf dem Hollywood „Walk of Fame“. Zu den…
hnews tdca
Was für eine Knaller-Besetzung! Wie das US-Branchenblatt "Variety" schreibt, soll Leonard DiCaprio im neuen Film von Quentin Tarantino mitspielen.…
gg018 mag header
Die Golden Globes 2018 waren so politisch wie noch nie zuvor. Fast alle Gäste trugen schwarz und einen "Time'sUp"-Anstecker. Damit zeigten sie sich…
hnews mdamon trauer
"Kent Damon hat den langen Kampf gegen den Krebs verloren!" Diese weniger erfreuliche Mitteilung veröffentlichte Matt Damon´s Pressesprecher…