deensvtr

Suicide Tourist - Kinostart: 02.07.2020

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Es dauerte fünf Jahre, bis Jonas Alexander Arnby nach seinem ...
 
... Debütfilm WHEN ANIMALS DREAM sein nächstes Werk präsentieren konnte. Erneut arbeitete er mit Autor Rasmus Birch zusammen - und wie bei ihrem ungewöhnlichen Werwolffilm versuchen sie auch hier, genretypische Gesetzmäßigkeiten zu beugen.
 
Im Hotel des Todes
 
Allerdings gelingt es weniger gut. Denn SUICIDE TOURIST hat zwar tolle Bilder und einen überragenden Hauptdarsteller, bleibt aber in seiner Aussage zu diffus. Das Ende ist in vielerlei Art interpretierbar. Häufig ist das ein Vorteil, hier jedoch nicht, da der Bruch zu abrupt kommt und dann zu diffus ist.
 
Die Hauptrolle spielt der Königsmörder Nikolaj Coster-Waldau, der den Versicherungsagenten Max spielt. Er ermittelt im Fall des verschwundenen Arthurs, da die Auszahlung der Lebensversicherung bei Selbstmord nicht geleistet wird. Dabei stößt er auf ein mysteriöses Hotel, in dem Menschen in den Selbstmord begleitet werden. Von einer eigenen Existenzkrise gebeutelt, sucht Max das Hotel schließlich selbst auf. Dort stört er auf eine Wahrheit, die ihn erschüttert.
 
Ungewöhnliche Stimmung
 
In erster Linie überzeugt der Film als existenzialistisches Drama. Er stellt nicht die Frage nach dem moralischen Recht, dem eigenen Leben ein Ende zu setzen. Vielmehr versucht er, die Hauptfigur psychologisch zu fassen zu kriegen.
 
Der Gedanke, mit Würde abzutreten und sich und den Geliebten Pein zu ersparen, lässt sich wohl von jedem nachvollziehen. Die Art, wie es geschieht, ist es, was den Film aus den Gefilden des reinen Dramas herausreißt.
 
Denn Birch und Arnby bauen zur Mitte hin eine ungewöhnliche Stimmung auf, die auch mit dem in norwegischer Wildnis gelegenen Hotel zu tun hat. Natürlich fragt man sich eingedenk des vorherigen Werks der beiden, ob dies wirklich nur ein Drama ist. Oder ob an diesem düsteren Ort nicht noch weit Düstereres geschieht.
 
Der Film liefert dann eine Antwort, aber das ist ein Fall von „zu wenig zu spät“, zumal er sich einer Festlegung versagt. Stattdessen versucht er, möglichst offen zu sein, wird aber zu ungreifbar - bis hin zum Ende, das in alle Richtungen interpretierbar, aber damit eben auch gar nichts ist.
 
 
Symbole
 
Der Film sieht hervorragen aus. Die in kühlen Farben gezeigten norwegischen Landschaften sind in ihrer rauen Beschaffenheit schön. Man kann sie als Sinnbild dafür sehen, wie es im Inneren der Hauptfigur aussieht, denn das Wissen um den nahenden Tod hat auch in Max eine gewisse Kargheit zurückgelassen. Er ist betäubt und letztlich unsicher, ob der gewählte Weg der Richtige ist.
 
Während er noch darüber nachdenkt, sinniert man als Zuschauer, ob Autor und Regisseur sich nicht etwas zu sehr auf die Ambivalenz des Mysteriösen verlassen und dabei doch nur klischierte Versatzstücke liefern. Immerhin hat man Coster-Waldau, der seine unendlich träge Figur genau so spielt. Das mag nach wenig aussehen, Coster-Waldau ist aber zu weit mehr fähig. Entsprechend ist es bewusstes Spiel, die Figur so trist und tranig anzulegen.
 
 
Fazit
 
Irgendwo mag in SUICIDE TOURIST ein richtig guter Film stecken. Er geht jedoch im Gebotenen verloren, weil das Skript zu ungenau und die Inszenierung zu wenig inspiriert ist. Wenn man die Spielerei mit den verschiedenen erzählerischen Zeitebenen nicht als großes Novum betrachtet, dann bleibt am Ende nicht viel. Nur die Hoffnung, dass Birch und Arnby bei ihrem nächsten Projekt wieder inspirierter sind.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Midnight Sun Patrick Schwarzenegger, der Sohn von ‚Terminator’ Arnold Schwarzenegger, ...   ... tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Statt Action setzt er aber auf Romantik.   In der Familie Schwarzenegger fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. Nachdem Papa Arnold mit Fil...
Die Farbe des Horizonts - Kinostart: 12.07.2018 In seinem auf Tatsachen beruhenden Spielfilm „Die Farbe des Horizonts“ ...   ... kombiniert Baltasar Kormákur („Der Eid“) ein Überlebensdrama auf hoher See mit einer süßlichen Love Story.   Knistern auf den ersten Blick   Interes...
HERRliche Zeiten - Kinostart: 03.05.2018 Herrliche Zeiten ist ein Film der besser nie gedreht worden wäre. Er basiert ...   ... auf einem Buch das besser nie geschrieben worden wäre. Und dieses Buch wiederum beschäftigt sich mit den Mechanismen einer Ideologie die es besser nie gegeben hätte.   Doch leid...
Der goldene Handschuh - Kinostart: 21.02.2019 Im Kino sind Serienmörder stets kultiviert und gebildet. Ihr Vorgehen ist hochkompliziert ...   ... und die Mordfälle voller Verwicklungen. Fatih Akin lässt die Verfilmung von Heinz Strunks Roman über den Hamburger Frauenmörder Fritz Honka aber in der Realität ...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Jonas Alexander Arnby
  • Drehbuch: Jonas Alexander Arnby
  • Besetzung: Nikolaj Coster-Waldau, Tuva Novotny
kzzs hp hnews
Wir freuen uns, euch das deutsche Hauptplakat zur 25. Bond-Mission KEINE ZEIT ZU STERBEN präsentieren zu können. Über 3,1 Mrd. Dollar haben die…
isbelieve mag header
Am 13. August startet mit I STILL BELIEVE die bewegende und wahre Liebesgeschichte des Musikers Jeremy Camp in den deutschen Kinos. An der Uni…
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…