deensvtr

Hampstead Park

Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Die Geschichte von „Hampstead Park – Aussicht auf Liebe“ begann im Jahr 2007, ...
 
... als Harry Hallowes Schlagzeilen machte. Der Mann lebte tatsächlich unter recht primitiven Umständen im Hampstead Park, was den Produzenten Robert Bernstein faszinierte. Er wollte einen Film produzieren, der aber nicht die Lebensgeschichte von Hallowes erzählen sollte. Vielmehr interessierte ihn dessen ungewöhnlicher Lebensstil, den Autor Robert Festinger als Grundlage für die Geschichte nahm.
 
Alte Liebe
 
Emily (Diane Keaton) ist seit einem Jahr Witwe. Sie lebt in einer Eigentumswohnung am exklusiven Hampstead Park, die Schulden wachsen ihr jedoch über den Kopf. Donald (Brendan Gleeson) wiederum interessieren Schulden nicht. Viele halten ihn für einen Obdachlosen, aber er hat ein Zuhause: eine Hütte im Hampstead Park. Die hat er selbst errichtet, doch nun möchte man ihn daraus vertreiben. Denn eine Baufirma plant, hier Luxuswohnungen zu errichten.
 
Nachdem Emily den etwas polternden Mann, der am liebsten für sich ist, kennen lernt, will sie ihm helfen. Aber eigentlich will er keine Hilfe. Stattdessen versucht er, ihr zu zeigen, wie einfach das Leben sein kann, wenn man es wie er lebt. Sie sind beide eigentlich recht unterschiedlich, aber sie genießen die gegenseitige Gesellschaft – und vielleicht wird daraus auch mehr.
 
Doch erst noch muss Donald für sein Recht kämpfen und vor Gericht aussagen …
 
Simpel
 
Es ist eine einfach gestrickte Geschichte, die hier erzählt wird. Eine, die ebenso einfache Botschaften transportiert. Vom Leben und leben lassen – das ist das Motto der von Brendan Gleeson gespielten Hauptfigur, die dieses Recht auch für sich einfordert. Dabei ist er ein vielschichtiger Mann. Jemand, der vor vielem in seinem Leben davongelaufen ist, dann aber einen Weg gefunden hat, wie er sich dem stellen kann. Er lebt von der Welt losgelöst, wird durch Emily aber wieder in sie hineingezogen.
 
Es ist höchst amüsant, Diane Keaton und Brendan Gleeson agieren zu sehen. Vom ersten langsamen Kennenlernen, nachdem sie ihm hinterherspioniert hat, bis zu den wundervollen gemeinsamen Essen, die etwas Wildromantisches haben, das es in unserer Welt kaum noch gibt.
 
Ein Film mit Aussage
 
„Hampstead Park“ ist nicht nur eine Geschichte zweier unterschiedlicher Menschen, die sich kennen lernen, sondern auch eine, die sich mit unserer Gesellschaft befasst. Mit dem Umstand, dass man sich mit einem Leben arrangiert, das einem nicht mehr gefällt, dass man das Gefühl hat, Zwängen unterworfen zu sein, die man auch abstoßen kann, dass Geld die Welt regiert, aber eben hin und wieder doch nicht gewinnt.
 
 
Das ist ein starker Unterbau für die Geschichte. Ebenso wie der Hampstead Park ein ästhetisch prächtiger Hintergrund für die Geschichte ist, weil sich auch an ihm zeigt, wie der Konflikt von Natur gegen Zivilisation aussieht, will man doch Teile des Parks wegknapsen, um darauf Luxuswohnungen zu bauen, während die Ärmeren keinen Ort mehr finden, an dem sie leben können.
 
 
Fazit
 
„Hampstead Park“ ist ein ruhiger, schöner, besonnener Film mit zwei wundervoll aufgelegten Hauptdarstellern, die einander noch anspornen. Das könnte man als „Rentnerfilm“ verspotten, das, was diesen Film jedoch ausmacht, ist universell und unabhängig vom Alter. Sicherlich ist dies ein Film, der ein älteres Publikum ins Kino ziehen kann, wenn es an FX-Bombast nicht interessiert ist, aber auch jüngere Zuschauer finden hier durchaus etwas zum Genießen.
 
Weil die Geschichte nicht nur Verstand, sondern vor allem auch Herz hat. Ein leichter, prickelnder Film, der auch zeigt, dass man für die Liebe nie zu alt ist – und auch nicht, um sein Leben zu ändern, wenn man damit nicht mehr zufrieden ist.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Roads - Kinostart: 30.05.2019 Die Geschichte hört sich bekannt an: Zwei Jugendliche, die inmitten ihrer ...   ... ersten großen Lebenskrise zusammenfinden, sich spontan hinters Steuer setzen und einfach mal drauf losfahren. Hinaus in die Ferne, hinaus ins Abenteuer, weit weg von den Problemen, die ihnen den A...
Eleanor & Colette - Kinostart: 03.05.2018 Helena Bonham Carter spielt eine Frau, die sich dagegen wehrt, in der Psychiatrie ...   ... falsch behandelt zu werden bloß weil sie ein bisschen anders und ein bisschen schwierig ist. Der Film in dem wir sie sehen, ist auch ein bisschen anders. Und ein bisschen schwierig.  ...
Song to Song Das neue Projekt von Terrence Malick ist ganz im Stil seiner bisherigen Produktionen. Song to Song ist ein ...   ... dokumentarisch anmutendes Filmfragment ohne klares Ziel, mit dabei sind wie immer hochkarätige Schauspieler.   Die Welt kreist nun einmal um sich selbst   ...
Wer ist Daddy? In den meisten Sitcoms stellen dumme Charaktere aus nicht nachvollziehbaren ...   ... Gründen dumme Sachen auf besonders dumme Art und Weise an. Zum Glück dauern die einzelnen Episoden immer bloß 25 Minuten. „Wer ist Daddy?“ dauert 113 Minuten.   Vater wer...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: Joel Hopkins
  • Drehbuch: Robert Festinger
  • Besetzung: Diane Keaton, Brendan Gleeson
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…