deensvtr

A Ghost Story

Artikel bewerten
(3 Stimmen)
Vom Titel sollte man sich nicht täuschen lassen. Ein Horrorfilm ist das nicht, ...
 
... auch wenn es Geister gibt. Aber dies sind keine solchen, die den Lebenden zusetzen. Sie sind traurige Gestalten, die nicht von ihren Liebenden lassen konnten und darum nicht ins Licht gingen.
 
Was Autor und Regisseur David Lowery hier abgeliefert hat, ist ein intensives, stilles, eindringliches Drama, bei dem er mit den Stars seines Independent-Erfolgs „The Saints – Sie kannten kein Gesetz“ erneut zusammengearbeitet hat: Rooney Mara und Casey Affleck, die beide kraftvolle Darstellungen abliefern, letzterer dabei sogar, obwohl er unter einem Laken steckt.
 
Das Leben als Geist
 
Es ist nur ein Moment, dann ist alles vorbei. Ein Autounfall kostet C das Leben, doch im Leichenschauhaus erwacht er als Geist wieder. Das Licht lockt ihn, aber er kann nicht hindurchtreten. Weil sein Leben noch nicht vorbei sein kann, weil er noch nicht alles erledigt hat, was er erledigen wollte. So wendet er sich ab und kehrt zurück nach Hause, wo er seiner Frau M nur zusehen, aber nicht beistehen kann, wie sie versucht, über den Verlust hinwegzukommen.
 
Das Leben seiner Frau geht weiter, seines verharrt jedoch. Tage, Wochen, Monate, Jahre vergehen und C verzweifelt immer mehr an seiner Existenz, wohlwissend, dass er vielleicht ewig an diese gefesselt ist …
 
Wunderschön
 
Lowery erzählt bewusst langsam. Er zeigt ein paar Momente des Glücks dieses Paars, dann jedoch den unendlichen Schmerz des Verlustes, während beide immer noch beieinander sind, es aber nicht mehr merken. Zumindest sie merkt es nicht mehr, während er nicht trösten, nicht helfen, nicht heilen kann, sondern dazu verdammt ist, nur noch zuzuschauen.
 
„A Ghost Story“ ist seine Geschichte, die eines Liebenden, der nicht gehen will, aber damit noch umso viel mehr verliert. Denn das Leben seiner Partnerin geht weiter. Es muss weitergehen, weil sie lebt, während er an dieses Haus gefesselt ist und über die Jahre miterleben muss, wie sich alles ändert.
 
 
Eine kraftvolle Sequenz ist, als eine mexikanische Familie in das Haus einzieht und der Geist erkennt, dass das Leben, wie er es kannte, damit endgültig verschwunden ist. Das sorgt für Frust, für Wut, für Verzweiflung, vielleicht auch Angst, aber auf jeden Fall sucht der Geist ein Ventil und findet es, indem er Geschirr herumwirft, was für die Familie eben so aussieht, als würde ein Geist hier agieren. Lowery erzählt hier im Grunde auch, wie ein bösartiger Geist entstehen kann, selbst wenn er gar nicht bösartig ist.
 
Es ist einfacher Frust und die Wut über ein Leben, das nicht mehr ist. Das zeigt der Autor auch in einer anderen Szene, als der Geist zum Fenster hinausblickt und einen anderen Geist im gegenüberliegenden Haus erspäht. Sie reden miteinander. Stumm, aber als Zuschauer bekommt man die Untertitel und merkt, welch traurige Existenz dies eigentlich ist.
 
Ungewöhnliches Format
 
„A Ghost Story“ gewann auf verschiedenen Festivals Preise. Lowerys Bild der Suche nach Sinn, Liebe und dem, was von uns bleibt, wenn wir nicht mehr sind ist eine poetische Betrachtung von Zeit und Vermächtnis, lebt aber auch von einer gewissen Romantik, weil der Geist einfach nicht in der Lage ist, die Liebe seines Lebens loszulassen - und damit nicht allein ist. Das ist auch immens traurig, da die Zeit vergeht und mit ihr auch das Erinnern daran, warum man überhaupt geblieben ist.
 
Lowery fängt das im für das Kino ungewöhnlichen Format von 1;33:1 ein, sorgt so aber auch dafür, dass die Welt des Geistes immer mehr zusammenschrumpft. Zudem setzt Lowery auf lange Einstellungen, auf Bilder, die mehr sagen als Worte, auf ein Gefühl des Verlusts und des Schmerzes, aber auch der Liebe, das allgegenwärtig ist.
 
 
Fazit
 
„A Ghost Story“ ist ein bemerkenswerter, aber alles andere als leichter Film, der ruhig und still erzählt ist, aber dadurch umso imposanter wirkt - mit einer mächtigen Botschaft, dass man manchmal loslassen muss, um weitermachen zu können.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

The Report - Kinostart: 07.11.2019 In Scott Z. Burns neuem Film werden zwei gleich zwei authentische Geschichten erzählt.   Wenn wir sehen, wie eine fortschrittliche Demokratie zu Beginn des 21. Jahrhunderts systematisch Foltermethoden angewandt hat, ist das immer noch empörend. Noch empörender ist aber die ...
Star Wars: Die letzten Jedi „Star Wars“ ist schon lange keine Filmreihe mehr. „Star Wars“ ist ein ...   ... Phänomen. Daher stellt sich auch gar nicht die Frage, ob Episode 8 nun ein guter oder schlechter Film ist. Die Frage lautet, ist Episode 8 ein guter oder schlechter „Star ...
Der Leuchtturm - Kinostart: 28.11.2019 Zwischen zwei Männern steht ein Leuchtturm ...   …so simpel geht es bei einem der besten Filme des Jahres zu.   Schwarz und Weiß   Ende des 19.Jahrhunderts. Die Küsten Neuenglands. Eine winzige Insel. Ein Leuchtturm. Ein junger Mann (Robert Pattinson) ...
A Beautiful Day - Kinostart: 26.04.2018 In Lynne Ramsays neuen Film spielt Joaquin Phoenix einen gewalttätigen ...   ... Mann, der in einer brutalen Welt alle Probleme mit einem Hammer löst. Und nein, er ist weder Tischler noch Maurer.   If I had a hammer   Ein Mann zieht sich selbst eine Tüte &u...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Peter Osteried
  • Regisseur: David Lowery
  • Drehbuch: David Lowery
  • Besetzung: Casey Affleck, Rooney Mara
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…