deensvtr

A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando - Kinostart: 15.08.2019

Artikel bewerten
(67 Stimmen)
Ein vierter Teil der „Spielzeuggeschichte“? Muss das sein? Hat denn jemals ...
 
... jemand von einem gelungen vierten Teil einer Filmreihe gehört? Was ist denn nun mit Pixar los?
 
Bonnie ist nicht Andy
 
Andys Spielzeuge haben sich mittlerweile alle bei der kleinen Bonnie eingelebt. Cowboy Woody ist nicht mehr das Lieblingsspielzeug, nimmt seine Aufgabe aber immer noch ernst. So ernst, dass er die kleine Bonnie trotz ausdrücklichen Verbots an ihrem ersten Tag im Kindergarten begleitet. Das Mädchen bringt dann auch ein ganz besonderes Spielzeug mit nach Hause. „Forky“ besteht zwar nur aus einer Plastikgabel mit Armen aus einem Pfeifenreiniger und aufgeklebten Kulleraugen. Aber dieses selbstgemachte Spielzeug hilft Bonnie den Kindergarten zu überstehen. Dummerweise weiß Forky nicht, dass er ein Spielzeug ist …
 
Selbstverständlich kommt uns die Ausgangssituation dieses vierten Teils von „Toy Story“ bekannt vor. Vor mittlerweile mehr als dreiundzwanzig Jahren wollte Buzz Lightyear in Teil Eins auch nicht wahrhaben, wie und warum er in Andys Zimmer gelandet war. Aber bevor wir alle zynisch feststellen, dass den Kreativen bei Pixar nun auch die Ideen ausgehen, muss ich – ohne zu viel zu verraten – vor einem vorschnellen Urteil warnen. Natürlich kommt uns hier vieles bekannt vor. Aber gerade wie mit den bekannten Motiven gespielt wird und wie diese variiert werden, macht den Reiz dieses Films aus.
 
Die innere Stimme
 
Der Job eines Filmkritikers kann abwechslungsreich sein. Das versuche ich mir zumindest immer wieder einzureden. In der Woche bevor „Toy Story 4“ für die Presse gezeigt wurde, durfte ich tatsächlich noch zwei weitere vierte Teile sehen. „X-Men: Dark Phoenix“ zeigt anschaulich, was passiert, wenn Filmemacher kein echtes Interesse an ihrer eigenen Filmreihe mehr haben. „Men in Black: International“ zeigt wiederum, was passiert, wenn Filmemacher nicht verstehen, was ursprünglich das Besondere der Filmreihe ausgemacht hat. Bei „Toy Story 4“ wissen die Macher, was sie an ihrer Filmserie haben. Und sie erweisen sich dieser Verantwortung würdig.
 
 
Apropos „Verantwortung“; Der Subtext von „Toy Story“ musste Kindern natürlich immer verborgen bleiben. Vielen Erwachsenen ist aber seit Teil Eins klar: Die Spielzeuge stehen stellvertretend für die Eltern der Kinder. Wie die Spielzeuge in den Filmen sind Eltern vor allem für ihre Kinder da. Wie die Spielzeuge haben sie aber auch ein eigenes Leben und zeigen ein ganz anderes Verhalten sobald ihre Kinder mal nicht im Raum sind. In „Toy Story 4“ wird uns bereits in der ersten Szene auf berührende Weise gezeigt, wie groß die Verantwortung ist die Cowboy Woody für sein Kind übernommen hat.
 
Aber dieser Film geht noch weiter. Wenn es Woody im weiteren Verlauf der Handlung auf sich nimmt, auf den verwirrten Forky aufzupassen, wirkt das zunächst einmal witzig. Wenn Woody aber feststellt, wie schwierig und anstrengend es ist, sich um Forky zu kümmern, lässt uns das vielleicht darüber nachdenken wie schwer es Eltern oder andere Bezugspersonen von Kindern mit Lernschwierigkeiten haben.
 
Wenn später im Film eine Puppe mit der Ablehnung eines Kindes zurechtkommen muss, um dann die Kraft zu finden ein anderes kleines Mädchen glücklich zu machen, vermittelt der Film eine wunderbar moderne Auslegung des Begriffs „Familie“. Und so merken wir vielleicht erst deutlich nach dem Ende des Films, welch interessanten Themen uns Pixar wieder ganz nebenbei in einem unterhaltsamen Familienfilm präsentiert hat.
 
 
Bis zur Unendlichkeit …
 
Aber „Toy Story 4“ ist nicht nur thematisch anspruchsvoll. Der Film ist auch wieder herrlich komisch. Die jüngeren Filmfans werden sich über die vielen Gags amüsieren, in denen die Spielzeuge ins Leben der Menschen eingreifen. Dabei werden die alten Bekannten von einem Paar Stofftiere aus einer Jahrmarktsbude unterstützt, deren drastische Lösungsansätze für jede Krise immer wieder wunderbar schräg ausfallen. Und vor allem in seinen ersten Szenen durchkreuzt auch Forky immer wieder auf witzige Art und Weise unsere Erwartungen.
 
Buzz Lightyear bekommt in diesem Film nicht allzu viel zu tun. Dafür hat der Film mit der Porzellanschäferin Bo Peep (in der deutschen Fassung leider “Porzellinchen“ genannt) eine starke, selbstständige Frau als Heldin. Sie rettet Woody mehr als einmal Kopf und Cowboyhut bevor sie ihm eine wichtige Lehre vermittelt und ihm einen neuen Weg zeigt. Auch hier verpacken die Filmemacher wieder mal eine sehr reife Botschaft in leichter Familienunterhaltung.
 
… und noch viel weiter
 
Das Ganze ist, wie von Pixar nicht anders zu erwarten, wieder sehr schön in Szene gesetzt. Der Film bietet sicher nicht den malerischen Look von „Coco“ oder die spektakulären Panoramen von „Oben“. Aber wie nebenbei bekommen wir ansprechende und hochwertige Bilder präsentiert. Einige Lampen in einem Antiquitätengeschäft liefern ein bezauberndes Bild. Und ein Jahrmarkt steckt voller Bewegung und Farbe.
 
Die Action kommt auch nicht zu kurz. Slinky der Dackel wird wieder einmal fast überdehnt. Buzz darf wieder fliegen. Und Bo wirkt mehr wie eine Parcours-Läuferin als wie eine Schäferin. Das alles wurde von Josh Cooley in seinem ersten Spielfilm als Regisseur flott inszeniert.
 
 
Fazit
 
Natürlich ist Teil Vier der Serie nicht mit Pixars erstem Spielfilm oder anderen Klassikern dieses Studios zu vergleichen. Aber man bekommt wieder intelligente, witzige Unterhaltung für die ganze Familie geboten. Und verglichen mit den vierten Teilen anderer Filmserien liefert „Toy Story 4“ ganz großes Kino.
 
 
ats4 gewinn banner
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Sing Der Titel ist Programm. In dem Film Sing tragen 65 Hits den Zuschauer einmal quer durch die letzten 30 Jahre der Popmusik und bieten so ein unterhaltsames Familienkino-Erlebnis.   Das Theater als Ort der Begegnung   Es erscheint etwas paradox, dass sich gerade ein digital animierter...
Tabaluga - Der Film - Kinostart: 06.12.2018 Schon 35 Jahre ist Tabaluga alt. Erfunden wurde er von einem Trio ...   Dem Sänger Peter Maffay, dem Sänger Rolf Zuckowski und dem Songwriter Gregor Rottschalk. Man dachte an ein Konzeptalbum, mit dem Tabaluga der Welt vorgestellt werden sollte. Doch der Erfolg von Tabaluga g...
Der kleine Vampir 1979 ersann die damalige Grundschullehrerin Angela Sommer-Bodenburg die ...   ... Geschichte des kleinen Vampirs. Bis zum Jahr 2015 folgten 20 weitere Bände. Die Geschichte wurde sofort ein riesiger Erfolg, in 34 Sprachen übersetzt und sogar mehrmals verfilmt.   Erstmals in...
Der kleine Rabe Socke - Kinostart: 12.12.2019 Rechtzeitig zu Weihnachten kommt der dritte Kinofilm rund um den ...   ... kleinen Raben Socke in die Kinos. Diesmal wird ein Schatz gesucht …   Erst wird der Wald aufgeräumt   Weil er den anderen Waldbewohnern die Party verdorben hat, verdonnert Frau Dachs ...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Walter Hummer
  • Regisseur: Josh Cooley
  • Drehbuch: Andrew Stanton
  • Besetzung: Michael Herbig, Michael Beck
kzzs hp hnews
Wir freuen uns, euch das deutsche Hauptplakat zur 25. Bond-Mission KEINE ZEIT ZU STERBEN präsentieren zu können. Über 3,1 Mrd. Dollar haben die…
isbelieve mag header
Am 13. August startet mit I STILL BELIEVE die bewegende und wahre Liebesgeschichte des Musikers Jeremy Camp in den deutschen Kinos. An der Uni…
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…