deensvtr

Der Sex Pakt - Kinostart: 12.04.2018

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Im 1999 erschienenen „American Pie” schließen vier Freunde einen Pakt, ...
 
... am Abend des Abschlussballs endlich ihre Jungfräulichkeit zu verlieren. Die Teenie-Komödie wurde zum absoluten Kult-Phänomen, ist heute jedoch ein Kind einer völlig anderen Zeit.
 
Die „Das ist das Ende”-Schöpfer und Schlüpfrige-Comedy-Spezialisten Evan Goldberg und Seth Rogen verpacken nun genau den gleichen Stoff mit der Komödie „Der Sex Pakt” in die Gegenwart – nur das diesmal drei Schulmädchen ihr erstes Mal beschließen. Obwohl das eigentlich keinen Unterschied machen sollte, spielen die Macher gekonnt mit den Geschlechter-Klischees und setzen sich mit erstaunlich reifen Themen auseinander. So sind es vor allem die Eltern rund um Wrestling-Star John Cena, die den Kampf der Generationen in „Der Sex Pakt” zu einem überraschend selbstreflexiven Erlebnis machen. Die eigentlichen Elemente, die eine Komödie dieser Art jedoch ausmachen sollten, lässt man vermissen, denn Witz und Charme bleiben leider fast gänzlich auf der Strecke.
 
Mädels und ... Jungs
 
Der Highschool-Abschlussball steht an und da die drei Freundinnen Julie (Kathryn Newton), Kayla (Geraldine Viswanathan) und Sam (Gideon Adlon) immer noch Jungfrauen sind, beschließt das Trio, noch am besagten Abend es endlich zu tun und das erste mal Sex zu haben. Dafür suchen die Mädchen sich jeweils extra einen Jungen aus der Schule raus und obwohl Sam eigentlich lesbisch ist, das aber außer ihr keiner weiß und sie unbedingt dazugehören will, bittet sie auch einen Jungen um ein Date. Als die Eltern der drei jedoch Wind vom „Sex Pakt” bekommen, wollen Kaylas stets nervöser Vater Mitchell (John Cena), Julies überfürsorgliche Mutter Lisa (Leslie Mann) und Sams Versager-Vater Hunter (Ike Barinholtz) alles dafür tun, um die Entjungferung ihrer unschuldigen Töchter zu verhindern.
 
Wer sich auf eine Komödie aus dem Hause Evan Goldberg und Seth Rogen einlässt, der darf sich immer auf eine ganz bestimmte Sorte von Humor einstellen: Platt, pointiert und stets unter der Gürtellinie. Das klappt manchmal mehr („Beim ersten Mal”) und manchmal weniger gut („Bad Neighbours”). Auch „Der Sex Pakt” bildet da keine Ausnahme und schiebt kein Blatt vor den Mund, wenn es um Sex, Alkoholeskapaden und Körperflüssigkeiten geht.
 
Debütregisseurin Kay Cannon und das Autorenduo Brain Kehoe und Jim Kehoe verlassen sich dabei ganz auf den aktuellen Zeitgeist und verpacken den bekannten „American Pie”.Plot in ein digitales modernes Gewand. So wird die Absprache über anstehende Sexpläne überwiegend per Smartphone in Emoji-Geheimsprache kommuniziert – wie das heutzutage nun mal so ist und was bei der versuchten Dekodierung durch die Eltern in einer amüsanten Szene mündet. Popkultur spielt ohnehin eine große Rolle im Film. Von „Fast & Furious” bis sogar Ron Howards Thriller „Inferno” werden so beispielsweise einige Filme wenig subtil durch den Kakao gezogen.
 
 
#metoo und pubertärer Humor
 
Das Kontrastprogramm zu den drei Töchtern, die einfach nur nach ihrem Schulabschluss endlich das erste Mal erleben wollen, bildet das Eltern-Trio, welches mit der Situation schlichtweg überfordert scheint. Hier spielt „Der Sex Pakt” gekonnt mit realen generationsübergreifenden Konflikten. Sollten Eltern nicht einfach loslassen können und das Erwachsenwerden ihrer Kinder akzeptieren können? Und wieso ist es etwas völlig anderes, wenn drei Mädchen ihre Unschuld verlieren wollen, während es bei der männlichen Sorte die Eltern deutlich weniger stören würde? Gerade in Zeiten der „Me Too”-Debatte wirft der Film interessante Fragen in den Raum. Leider stellt sich die Komödie jedoch selbst ein Bein, indem die Autoren immer wieder sporadische Witze mit pubertärem Humor einstreuen. Da wird schon mal gerne für ein Trinkspiel Bier in den Allerwertesten abgefüllt (Stichwort: „Arschbier”) oder in einer Autofahrt eine Kotzorgie losgelassen.
 
Das Problem ist, dass die Gags stets von der Stange kommen und selten zünden. Die erwähnte Emoji-Übersetzung gehört da noch zu den Highlights und auch über ein abgedrehtes Nacktspiel, bei welchem auch ein Penis in Großaufnahme nicht ausbleibt, kann man schmunzeln. Ansonsten trauen sich die Autoren jedoch zu wenig, um wirklich zu provozieren oder aus dem zahmen Pointenbrei hervorzustechen. Somit kann „Der Sex Pakt” leider zu wenig aus seinem ambitionierten Plot herausholen, auch da keine der Figuren wirklich Profil und Raum zur Entfaltung bekommt. Wrestlingstar John Cena als neurotischer Vater Mitchell, vermag genauso wenig wie seine Co-Stars Leslie Man („Immer Ärger mit 40”) oder Ike Barinholtz („Suicide Squad”) wirklich hervorzustechen.
 
 
Fazit
 
„Der Sex Pakt” ist eine Goldberg/Rogen-Komödie, ganz wie sie im Buche steht. Dem platten Humor fehlt es dabei stark an Substanz, da die mit Pointen gefüllten Dialoge stets in der Luft verpuffen und die wenig originellen Slapstick-Einlagen kaum zünden können. Somit bleibt der Film lediglich reine Geschmackssache.
 
 
Unterstütze CinePreview.DE:
                                                                                                                                        
 
 

Ähnliche Kritiken

Pitch Perfect 3 Vor 5 Jahren gaben die „Bellas“ zum ersten Mal den Ton an. Im mittlerweile ...   ... dritten Teil gibt es wieder was zu lachen und jede Menge Musik.   Hör, sie spielen unser Lied   Der erste Teil war ein netter kleiner Film über eine Gruppe ganz verschied...
Der Junge muss an die frische Luft - Kinostart: 27.12.2018 Nach dem großen filmischen Erfolg von "Ich bin dann mal weg"...   dürfen wir uns jetzt auf die Verfilmung des zweiten Bestsellers von Hape Kerkeling freuen. Und erfahren, dass sich das Ausnahmetalent schon früh mit Kuchen und Lebensweisheiten beschäftigt hat. Aber ist d...
Gänsehaut 2 - Kinostart: 25.10.2018 In der bekannten Reihe „Fortsetzungen, auf die niemand gewartet hat“ ...   ... präsentiert Hollywood nun den zweiten Teil von „Gänsehaut“ aus dem Jahr 2015. Und wie so oft, ist das Ganze weniger eine Fortsetzung, als eher eine Variation des ersten Films. &...
Verleugnung Es gibt Filme, die sind wichtig. „Verleugnung“ ist ein solcher, weil er einen Fall aufgreift, den man kennen sollte. Mehr noch: Dessen Ausgang ...   ... man kennen sollte, geht es doch auch um das, was heutzutage als „Fake News“ durch die Nachrichten und sozialen Med...

Weitere Informationen

  • Autor/in: Alexander Friedrich
  • Regisseur: Kay Cannon
  • Drehbuch: Brian Kehoe
  • Besetzung: Leslie Mann, Ike Barinholtz
ij5 hnews
Das fünfte Abenteuer des berühmten Archäologen, genannt Indiana Jones, ist laut den Branchenblättern Variety und Hollywood Reporter erneut verschoben…
hnews corona
Geschlossene Kinosäle, abgebrochene Drehs und Stars in Quarantäne. In Hollywood sorgt das Coronavirus für Chaos und könnte weitreichende…
hnews be bond25
Die fünffache GRAMMY®-Gewinnerin Billie Eilish hat heute ihren neuesten Song „No Time To Die“, den offiziellen Titelsong des kommenden…
hnews oscars020
In der Nacht vom 09. auf den 10. Februar fand 2020 etwas früher als sonst die Verleihung der Oscars in Los Angeles statt. Der südkoreanischen Film…
hnews gg2020
Am 06. Januar 2020 fand in Los Angeles die 77. Verleihung der Golden Globes statt. Moderiert wurde die Veranstaltung bereits zum fünften Mal von…
hnews dpstart
Disney+, der mit Spannung erwartete Streaming-Service der Walt Disney Company, ist am 12. Novenber 2019 in den USA, in Kanada und den Niederlanden…
hnews gman wsmith
Am 25. September 2019 feierte Superstar Will Smith vor der grandiosen Kulisse des Budapester Burgpalasts nicht nur seinen 51. Geburtstag. Anlass für…
d23019 mag header
Am 24. und 25. August 2019 präsentierten die Walt Disney Studios bei der D23 Expo 2019 im kalifornischen Anaheim den nahezu 7000 Fans Star-gespickte…
hnews 007ds
Die James Bond Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben heute den offiziellen Titel des 25. James Bond Abenteuers NO TIME TO DIE…
hnews marvel
Neuigkeiten aus dem Marvel Cinematic Universe: Der Siegeszug von AVENGERS: ENDGAME an den weltweiten Kinokassen ist bis heute nicht aufzuhalten. Am…
hbss hnews
Mit „Rocky“ und „Rambo“ avancierte er zur Actionlegende und auch vier Jahrzehnte nach seinem Durchbruch gehört er noch lange nicht zum alten Eisen:…
wss hnews
Das erste Filmfoto von Oscar®-Gewinner Steven Spielbergs WEST SIDE STORY wurde veröffentlicht. Die Adaption des Original Broadway Musicals WEST SIDE…
traffikant hnews
"Der Trafikant": Bruno Ganz' letzter Film feiert seine Los Angeles Premiere auf dem Jüdischen Filmfestival Es sollte seine letzte Rolle werden: Bruno…
hnews pa bond25
Die James-Bond-Produzenten, Michael G. Wilson und Barbara Broccoli, haben am 25. April 2019 angekündigt, dass die Dreharbeiten zum 25. offiziellen…
swc hnews
Greg Pak und Phil Noto werden ab Juli die monatliche Comic-Kernserie übernehmen. Auf der diesjährigen Star Wars Celebration wurden Details zu der…